Juristische Publikationen Dr. Thomas Koeppen

Liste der Veröffentlichungen


Hier finden Sie eine Übersicht über Bücher, Aufsätze, Interviews und veröffentlichten Kommentare von Dr. Thomas Koeppen.

„Betriebsänderung – Wie Verhandlungen zum Erfolg führen“ (mit Christof Balkenhol), erschienen in der Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) 2/2014, S. 53 bis 56
„Immer erreichbar: Mitbestimmung bei der Nutzung von Smartphones“, erschienen in MittelstandWISSEN 03/2012, Seite 6f.
„Verhaltensregeln für die digitale Welt“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., erschienen in VerkehrsRundschau 17/2011, Rubrik Recht und Steuern, Seite 41f.
Bericht im Portal Juve aus dem März 2011 über einen Prozess, in welchem Dr. Thomas Koeppen erfolgreich die Rechtsabteilungsleiterin von Havells Sylvania vor dem LAG Hessen vertrat.
„Hessisches Landesarbeitsgericht: Unzulässigkeit der Versetzung einer Mutter nach London für zwei Tage pro Woche während einer Elternteilzeit“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., im Betriebs-Berater 13.2011, S. 832
„Alle(s) meine Kontakte”, Dr. Thomas Koeppen in FAZ Rhein-Main-Zeitung/Frankfurter Neue Presse, 6. November 2010, Seite 2
„Online-Networking – Was Sie arbeitsrechtlich beachten sollten“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., im Onlineportal business-wissen.de, Rubrik Personalmanagement, 24. September 2010
„Teilnehmer vorübergehend nicht erreichbar“, Thomas Koeppen im Onlineportal Career-Journal.com, Rubrik Leben und Arbeiten, 26. Oktober 2010
„Handyverbot am Arbeitsplatz – Teilnehmer vorübergehend nicht erreichbar“ Dr. Thomas Koeppen, LL.M. im Onlineportal business-wissen.de, Rubrik Personalmanagement, 8. September 2010
ELENA und die Tücken der Gesetzgebung, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., im Onlineportal business-wissen.de, unter Personalmanagement, 16. April 2010
„Betriebsratsarbeit“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der Frankfurter Rundschau, 28. November 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
„Ermahnung“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der Frankfurter Rundschau, 12. September 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
„Betriebsratswahlen nicht sabotieren“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M, in der Frankfurter Rundschau, 18./19. Juli 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
„Und der Chef schaut zu“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der Frankfurter Rundschau, 9. Mai 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
Dr. Thomas Koeppen zitiert in der Financial Times Deutschland, Rubrik Recht und Steuern, Seite 36 am 3. März 2009 zum Fall der Kassiererin Barbara E., die wegen der Unterschlagung von Pfandbons im Wert 1,30 Euro gekündigt wurde.
„Rechtliche Grenzen der Kontrolle der E-Mail- und Internetnutzung am Arbeitsplatz Deutschland, Großbritannien und USA im Vergleich“ Dr. Thomas Koeppen, LL.M., erschienen im Verlag Dr. Kovac, Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Bd. 92, Hamburg 2007, 256 Seiten, ISBN: 978-3-8300-2855-0
AGB-Kontrolle vertraglicher Ausschlussfristen bei sogenannten Altfällen (mit Dr. Rainer Thum), in: Betriebsberater 11.2008, S. 263
Postagenturbetreiber doch Arbeitnehmer? (mit Dr. Michael Faatz), in: Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ), 22.03.2007
Experte zum Thema „Gleich, gleicher, am gleichsten – Am 18.08.2006 trat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz in Kraft“ und Interview „das AGG bekannt machen“, in VerkehrsRundschau 15.09.2006, S. 62 und 64
60 Stunden sind eine Woche – Neue Höchstarbeitszeiten für LKW-Fahrer von September 2006 an (mit Daniel Krannich), in: Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ), vom 03.08.2006, S. 4
„Betriebsänderung – Wie Verhandlungen zum Erfolg führen Teil 2“ (mit Christof Balkenhol), erschienen in der Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) 1/15, S. 50 ff.
„Wer darf mitreden? – Mitbestimmung bei der Nutzung von Smartphones” im Portal der DBV – Gewerkschaft der Finanzdienstleister, Rubrik Recht, März 2012
Outsourcing nach innen – Stolpersteine bei der Umsetzung von Shared Service Centern In einem Artikel im Magazin Der Betriebsrat 7/2011, Seite 22ff., wird Dr. Thomas Koeppen zitiert.
Dr. Thomas Koeppen wird zum gewonnenen Fall einer Rechtsabteilungsleiterin, die nach London versetzt wurde, in der Frankfurter Allgemeine Zeitung unter dem Titel „Zwangsversetzt nach London” zitiert (FAZ/FAS, 26./27.03.2011, Rubrik Beruf und Chance, S. C2).
„Handyverbot am Arbeitsplatz” in Frankfurter Rundschau, vom 15./16. Januar 2011, Seite K4
Dr. Thomas Koeppen, zitiert im Personalmagazin Oktober 2010, S. 62-64 zu den beruflichen Möglichkeiten von Betriebsratsmitgliedern nach dem Mandat.
Dr. Thomas Koeppen, LL.M., zitiert in Arbeitsrecht im Betrieb 2010, Seite 170ff. zu Fragen der Mitarbeiterkapitalbeteiligungen für Arbeitnehmer.
„Teilnehmer vorübergehend nicht erreichbar” in FAZ Rhein-Main-Zeitung/Frankfurter Neue Presse, 16. Oktober 2010, Seite 2
„Elena sorgt für Probleme“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., erschienen in VerkehrsRundschau 27/2010, Rubrik, Recht und Steuern, Seite 40f.
Hessisches Landesarbeitsgericht: Pflicht zur Abführung der Aufsichtsratsvergütung für hauptamtliche Gewerkschaftssekretäre; Dr. Thomas Koeppen, LL.M., im Betriebs-Berater, BB 15.2010, 6. April 2010, Seite 900
„Behinderung einer Betriebsratswahl“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., im Betriebs-Berater, BB 36.2009, 31. August 2009, Seite 192
„Abmahnung kein Druckmittel mehr“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der Frankfurter Rundschau, 1./2. August 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
„Erziehungsurlaub für Oma und Opa“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der Frankfurter Rundschau, 23./24. Mai 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
Dr. Thomas Koeppen, LL.M., zitiert in Arbeitsrecht im Betrieb, 12/2009, S. 694 ff. zu der Frage, ob eine Stärkung der Mitbestimmung durch die Wirtschaftskrise eingetreten ist.
„Investition soll sich lohnen“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., in der VerkehrsRundschau, Ausgabe 13/2009, Rubrik Recht und Steuern, Seite 42f.
„Führungsanspruch für Frauen“, Dr. Thomas Koeppen, LL.M., erschienen in Frankfurter Rundschau, 28. Februar / 1. März 2009, Rubrik Karriere, Seite K4
„Spion im eigenen Haus“, in VerkehrsRundschau, 29/2008, S. 36 ff.
Zeit zum Umdenken (mit Daniel Krannich), in der VerkehrsRundschau 36/2007, S. 40 f.
Steuern und Sonnen – alles hat seine Zeit (mit Daniel Krannich), in der Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ), 24.10.2006
Große Pause nach 56 Stunden (mit Daniel Krannich), in der VerkehrsRundschau vom 16.06.2006, S. 58
Ruhen, aber richtig (mit Daniel Krannich), in der VerkehrsRundschau vom 02.06.2006, S. 38 Auftraggeber haften für Ruhezeiten (mit Daniel Krannich) in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 31.05.2006, S. 21