Sachverständigentätigkeit bei IT-Einführungen

parallax background
 

Eine digitale Revolution findet statt, deren Ergebnis eine veränderte Unternehmenswelt ist.



Betriebsratsarbeit neu denken:
aus punktuell wird kontinuierlich


Aus dem punktuellen Beteiligungsprozess im Betriebsverfassungsgesetz wird ein kontinuierlicher Beteiligungsprozess, weil ständige Neueinführungen, Veränderungen und Updates „on the fly“ das Mitbestimmungsrecht immer wieder neu auslösen. Hier sind neue Lösungsansätze der Betriebspartner gefragt.
Mitarbeiter brauchen aufgrund der Gefahren neuer Technologien für die Persönlichkeitsrechte einen starken und kompetenten Betriebsrat, der die digitalen Veränderungen im Unternehmen begleitet und durch den Abschluss von verbindlichen Vereinbarungen regelt.
parallax background

Die Zusammenarbeit mit den Betriebsräten ist eine Bereicherung!

„Man trifft auf sehr intelligente und engagierte Menschen, die die Zusammenhänge im Unternehmen ganz genau kennen. Und: Betriebsräte sind heutzutage oft die einzigen Garanten von Kontinuität, weil sie oft seit langer Zeit im Unternehmen arbeiten. Sie können den häufig wechselnden Geschäftsführern und Vorständen so einiges aus der Unternehmenshistorie erzählen.“


Thomas Koeppen, Fachanwalt für Arbeitsrecht und LL.M, legt einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Beratung von Betriebsräten bei IT-Einführungen.

Bei digitalen Transformationsprozessen in Unternehmen profitieren Mandanten sowohl von der juristischen als auch von der technischen Expertise, die Thomas Koeppen mit Interesse und großer Neugierde im Austausch mit Kollegen, Fachgremien und IT-Abteilungen up-to-date hält. In größeren Projekten arbeitet Thomas Koeppen häufig mit dem technischen Sachverständigen Bernd Richter zusammen.

Thomas Koeppen berät Betriebsräte auch zu anderen Themen, beispielsweise bei Restrukturierungen.